Sprechapraxie

Sprechapraxie

Bei einer Sprechapraxie ist die Planung von Sprechbewegungen gestört. Die einzelnen Artikulationsbewegungen können nicht ausreichend kontrolliert erfolgen, obwohl die Muskulatur prinzipiell die erforderlichen Einzelbewegungen ausführen kann.

Poltern

Poltern

Beim Poltern handelt es sich um eine Störung des Redeflusses. Es zeigt sich ein schnelles, unrhythmisches und undeutliches Sprechen, das die Betroffenen nicht kontrollieren können. Dabei kommt es zu Auslassungen, Verschmelzungen und artikulatorischen Veränderungen

Lese-Rechtschreibstörungen

Lese-Rechtschreibstörungen

Unter einer Lese-Rechtschreibstörung (LRS) versteht man erhebliche Probleme beim Lesen und/oder Schreiben, die sich im erstmals Schulalter zeigen und lange anhaltend sind. Die allgemeine Begabung des Betroffenen ist durchschnittlich oder überdurchschnittlich.

Cerebralparesen

Cerebralparesen

Bei Kindern mit Cerebralparesen (cerebralen Bewegungsstörungen) sind die motorischen Fähigkeiten aufgrund einer frühkindlichen Hirnschädigung beeinträchtigt. Bei einer spastischen Bewegungsstörung ist die Muskelspannung erhöht,


Aktuelle Informationen:

Aktuell ist kein negativer Corona-Schnelltest notwendig, wenn Sie einen Termin wahrnehmen wollen.
Trotzdem gilt natürlich: Bei akuten Atemwegserkrankungen und Kontakt mit einem bestätigten Corona-Fall, kommen Sie bitte NICHT  in die Praxis!

(Stand: 26.04.2021)